Roastbeef

Es gab mal einen Blogpost, in dem behauptete der Wortteufelmann, er könne kein Steak. Mittlerweile hat er bewiesen, er kann es doch. Jedenfalls dann, wenn man ihm ein Roastbeef dafür gibt ;)

In diesem Fall schnitt er aus einem Stück Roastbeef zwei dicke Stücke, briet sie an ohne Öl (das Roastbeef leicht mit Öl eingepinselt) von jeder Seite circa drei Minuten.

Dann ging das Fleisch zur Wärmebehandlung bei 100 °C in den Ofen – für circa zwanzig Minuten (abhängig von der Fleischdicke…) und wurde zum Schluss mit einem grandiosen Bruschettakäse bedeckt und kurz gegrillt.

Herrrrrlich, wie der Saft im Fleisch geblieben ist.

Als Beilage gab es ein leckeres Kartoffelgratin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s