Chorrrrrizo

Restewurst. Es waren noch vier Chorizo übrig vom Arbeitsgeburtstagsessen des Wortteufelmanns. Also mussten wir die noch schnell verarbeiten.

Zwiebeln klein hacken, Knoblauch hacken. Mit der in Scheiben geschnittenen Chorizo anbraten. Bevorzugt in Olivenöl. Mit ordentlich Rotwein ablöschen. Und ein bisschen Köcheln lassen.

Petersilie klein zuppeln und drüber geben.

Dazu? Brot. Zum Tunken. Und Oliven. Und was es sonst noch an Tapas gibt…

Advertisements

6 Gedanken zu “Chorrrrrizo

  1. chorizo. könnt ich sterben für. sofort. hach.

    (vor tagen kommentierte bei mir irgendwer, der auf seinem blog eine extrem leckere kartoffel-chorizo-pfanne kreation stehen hatte. ich glaube, ich gehe morgen mal woscht kaufen:))

    Gefällt mir

  2. Damit habt Ihr mein lukullisches Herz gewonnen! Ich liiiiebe Chorizo und habe erst vor ein paar Tagen eine Creme davon zum Steinbeisser gebloggt.
    Jetzt muss ich mal grübeln, wie Ihr mir nur bisher entgehen konntet!
    Lg aus Roihesse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s