Ihr müsst jetzt tapfer sein!

Denn jetzt kommt der absolute Eisfavorit des Sommers! Ein Prickelhit deluxe mit Zungenkribbelgarantie!

Man nehme das altbekannte Grundeis (2 Eier fluffig schlagen in der Maschine, 3/4 Cup Zucker langsam dazu, 2 Cup Sahne, 1 Cup Milch nach und nach unterrühren). Jetzt aber: Brausepulver!

Ihr kennt doch noch AHOI-Brause? Diese Tütchen, die man als Kind so lange gegessen hat, bis man Schaum kotzen musste? Es blubberte einem quasi oben aus dem Mund raus, weil mehr aufgeschäumte Brause einfach nicht reinpasste. Einfach herrlich. Und weil ich gerade im Supermarkt an diesen Tütchen vorbeilief, musste ich zugreifen.

Unter die Grundmasse kommt also, rührenderweise, Brausepulver einer Sorte. Erstmal bei uns im Programm war Waldmeister. Himmel, war das geil. 5 Tütchen Brausepulver unterrühren – nicht wundern, die Masse verdoppelt sich fast durch die Blasen und wird absolut fluffig und schaumig.

Dann ab in die Eismaschine. Bei der normalen Grundmasseneismenge ergibt das eineinhalb mal so viel Eis, als gewöhnlich. Jedenfalls vom Volumen her ;)

Wenn das Eis fertig ist, die Hälfte der noch nicht ganz festen Masse in ein Behältnis füllen und – jetzt kommt’s – Brausepulver drüberstreuen, wieder eine Schicht Eis, wieder Brausepulver. Alles grob vermengen. Wie bei Marmorkuchen nur grob umrühren.

Nochmal nachfrieren lassen für ein Viertelstündchen.

Gleiches Rezept geht natürlich auch mit Zitronenbrausepulver. Hier haben wir jedoch noch ein paar Spritzer Zitronensaft sowie Zitronenschalenabrieb mit eingefügt.

Variation:

Auch lecker: Grundmasse plus „Orangenback“ und Orangenbrause. Das ist jetzt zwar nichts für die „Ich mach nur natürliches da rein“-Fraktion, schmeckt aber genial. Dieses Orangenback (Orangenaroma in Pulverform – gibt es bei den Backzutaten im Supermarkt) gibt der Grundmasse den Geschmack von Milchschnitte. Jedenfalls dann, wenn man statt Sahne Creme Double genommen hat. Wenn man in diese Orangenbackvariation auch noch gerupften Schokoladenkuchen reingibt gegen Ende der Eisbereitungszeit, dann ist der Milchschnitteneisgenuss schon da ;) Dafür kann man dann auch das Orangenbrausepulver weglassen, obwohl das so ein geiles Zungengefühl gibt … ;)

Advertisements

7 Gedanken zu “Ihr müsst jetzt tapfer sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s