Vorübergehend…

… nicht belebt.

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Vorübergehend…

  1. Man wird demütiger. Und erkennt, wer wem nahe steht, wer sich um wen kümmert – und wer seine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellt und Gründe sucht, warum er sich nicht kümmern muss. Ausreden gibt es immer viele.

    Ein Armutszeugnis für die einen, ein Tiefschlag für andere. Aber keine wirklichen Überraschungen.

    Was bleibt ist ein Zusammenrücken derjenigen, die da sind. Und ein Auffangen in Stunden, die den Abgrund zeigen.

    Wir werden sehen und warten ab. Mehr gibt es zur Zeit nicht zu tun.

    Ich danke Euch für die Worte und die Kraft.

    Gefällt mir

  2. Ich wünsch dir/euch ganz viel Kraft. Rückt mit denen, die euch nahestehen zusammen, dass stärkt. Und alle anderen vergesst ihr! Die haben es nicht verdient, dass man sich über sie ärgert! Alles Liebe und Gute, Sandra

    Gefällt mir

  3. Lieber Küchenteufel, wir kennen uns zwar nur „blogmässig“ aber trotzdem wollte ich noch einmal ganz, ganz liebe Wünsche und Daumendrücker auf die Reise schicken, da die Zwangspause ja nun schon eine ganze Weile andauert. Ich hoffe und wünsche für Dich/Euch: Alles wird gut! Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s