Lebenszeichen

Ja, wir sind noch da.
Es geht uns gut. Soweit.

Wir kochen immer noch, aber die letzten drei Monate eher selten. Was quasi eine Tortur war, aber nicht zu ändern. Denn wir sind umgezogen, haben unseren Lebensmittelpunkt verschoben und das Leben einmal komplett auf links gedreht, ausgelüftet und frisch bezogen.

Jetzt kommt die Zeit, in der wir langsam ankommen und sich der Alltag einspielt. Wir dürfen uns um neue Aufgaben (Kräuterbeete und Rasenpflanzen) kümmern, ohne auch nur eine Harke zu besitzen. Wir lachen mit neuen Menschen und genießen die himmlische Ruhe. Um uns herum, aber auch in uns.

Wir entdecken neue Einkaufsmöglichkeiten auf Höfen, die ihre eigenen saisonalen Produkte verkaufen und bei Metzgern, die noch selber aufziehen und schlachten. Alles in unmittelbarer Umgebung.

Die Küchenschlacht ging bei uns über das totale Chaos inklusive Improküche

über den Rohbau deluxe bis zum fertigen, erfüllten Küchentraum. Alles brauchte Zeit. Und während die Handwerker ihren Job taten, probten wir die heimische Wirtschaft, um nicht zu verhungern.

Jetzt, nachdem alles fertig ist, hadern wir immer noch mit den Routineabläufen. Alles ist noch nicht eingespielt und das Kochen mit Induktion doch anders. Wenigstens hat der Gatte einen erfüllten Wunsch: eine Gewürzschublade in 80 Zentimeter Breite mit Gläschen und Döschen und Gläschen und Döschen. Voll mit Duft und Geschmack.

Die Katze genießt hier die Sonne, die den ganzen Tag reinscheint und hat sich als Türstopper bewährt

Doch nicht nur die Katze fühlt sich wohl, auch wir haben das Gefühl, angekommen zu sein, ein Zuhause gefunden zu haben, in dem wir uns heimisch fühlen. Es fühlt sich richtig an.

In den letzten drei Monaten ist also viel passiert. Und wir durften erleben, dass auch ein kompletter Haushalt manchmal nicht ausreicht, um ein neues Heim einzurichten… Wir feierten zwei Geburtstage (der Wortteufelmann durfte die 44 erreichen und bei mir heißt es jetzt auch: die 40 ist nicht mehr so weit, wie noch mit Mitte 20 ;) ) und heute ist der Tag, an dem der letzte Handwerker die Wohnung verlässt.

Wir haben „alte Meister“ aufgehängt und finden, dass sie sich gut machen an der Wand.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen Freunden, die mit uns dieses Glück hier feiern werden und die uns in den letzten Wochen nicht nur beim Umzug zur Seite standen, sondern auch mit ihren offenen Ohren und auffangenden Gesprächen ein großes Stück dazu beitrugen, dass wir stehen.

Denn leider ist der Hauptgrund für die Zwangspause noch akut und die Situation erfordert von allen Beteiligten, besonders vom Betroffenen, unendlich viel Kraft. Krebs ist und bleibt ein Arschloch. Aber wir haben dem viel entgegen zu setzen und kämpfen mit ihm. Und für ihn, wenn er mal nicht mehr kann.

Advertisements

11 Gedanken zu “Lebenszeichen

  1. schön, dass ihr wieder da seid :)

    ich freu mich sehr auf ganz bald und bin auch ganz gespannt auf die neue Wohnung :)

    ich drück euch! wenn ich etwas für euch tun kann wisst ihr, wo ihr mich findet…

    Gefällt mir

  2. So sehr ich mich über das Lebenszeichen gefreut habe, so sehr machen mich Deine letzten Sätze traurig. Sie erinnern mich an meine schwersten Stunden. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft, Stärke und Glaube.

    Gefällt mir

  3. Ich freu‘ mich über Eure Rückmeldung und werde weiterhin positive Gedanken durch den Internetäther zu Euch schicken, damit wirklich alles gut wird. Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr Euch im neuen Zuhause rundum wohl fühlt. Toi, toi, toi!

    Gefällt mir

  4. …habs jetzt erst entdeckt, dass ihr wieder da seid. Mit viel Freude, wieder was von euch zu lesen. Und mit viel Traurigkeit, dass dieses A…loch Krebs sich auch so hinterrücks bei euch breit gemacht hat. Selbst betroffen kann ich nur positive Gedanken schicken… Nicht mehr, aber auch nicht weniger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s