Snickerdoodles

Neulich erzählte eine liebe Freundin auf Facebook von ihrer Lust auf Snickerdoodles. Man könnte sie auch ordinäre Plätzchen mit Zucker-Zimtkruste nennen. Aber sind wir mal ehrlich: Snickerdoodles klingt viel tollerer.

Zurück zum Thema.

Sie machte mir so Lust auf Zimtplätzchen dass ich tatsächlich verdrängt habe, dass schon März ist und mich auf Rezeptsuche gemacht habe.

Die Rezepte sind tatsächlich alle ähnlich. Entweder haben alle voneinander abgeschrieben oder es gibt einfach nur ein ultimatives Snickerdoodlesrezept.

Ich habe sie nach folgendem Rezept gebacken:

160g weiche Butter mit
180g Zucker cremig rühren.

Nicht zu kurz!

Dann nach und nach
2 Eier und
Mark von einer Vanilleschote dazugeben und alles schaumig schlagen.

330g Mehl mit
2 TL Backpulver und
1 Prise Salz mischen
und alles zu einem Teig verrühren.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Aus dem Teig kleine Kugeln rollen und diese in einer Mischung aus
100g Zucker und
2 EL Zimt wälzen.

Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (Abstand groß genug) und leicht platt drücken. Ich habe dann noch ein bisschen der Zucker-Zimt-Mischung obenndrauf gegeben.

Die Plätzchen kurz (7-8 Minuten) backen.

Kaum gebacken, schon ein Foto bei Facebook – und von einer anderen lieben Bloggerin nach einem Tag der dezente Hinweis, dass immer noch kein Rezept im Blog veröffentlicht sei.

Hier, Du Liebe, da hastes :)

20120306-205802.jpg

Advertisements

6 Gedanken zu “Snickerdoodles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s