Telekom

Eine neverending story.

Nachdem wir vor eineinhalb Jahren schon mal versuchten, unseren Anschluss auf VOIP umzustellen, das gewaltig in die Hose gegangen ist und wir über drei Monate in Warteschleifen rumhingen, um den Auftrag rückabzuwickeln, haben wir uns nun wieder dazu breitschlagen lassen, es nochmal zu versuchen.

Anfang des Jahres nun die Umstellung, die erstaunlich einfach und ohne Trara ablief.

Bis, ja, bis sich die Probleme häuften.

Seit vier Wochen haben wir diesen Anschluss und immer wieder funktioniert was nicht. Bei den ersten beiden Malen war es die Telefonie, die einfach plötzlich nicht mehr mitmachen wollte. Nach Hotline-Telefonaten und dem Ratschlag, man müsse dann den Router vom Netz nehmen für drei Minuten, haben wir dieses Problem wiederholt allein lösen können. Wenn man hier von Lösung sprechen kann, wenn man jede Woche seinen Router neu starten muss, um telefonieren zu können…

Gestern Abend dann gab es Probleme mit der Darstellung im TV (Verpixeltes Bild, eingefrorenes Bild beim laufenden Programm) und immer wieder Abbruch der Internetverbindung. Dann auch noch Ausfall der Telefonie.

Ein Anruf bei der Hotline via Smartphone mit den üblichen Fragen und Antworten (jaaaa, wir haben schon den Router neu gestartet. Sogar vier Mal an dem Abend…) und dem zweimaligen Durchreichen zum nächsthöheren Support-Level, sagte man uns, es sei was „mit der Leitung“ und man würde uns um 21 Uhr zurückrufen.

Das tat man natürlich nicht. Um 21.30 Uhr riefen wir nochmal an und man teilte uns mit, dass die Servicezeiten nur bis 20 Uhr gingen. Man würde uns am nächsten Vormittag bis 12 Uhr mittags zurückrufen, um das Problem zu lösen.

Heute Morgen dann kam eine SMS vom Service. Auf mein Vodafone-Vertragshandy. Mit einer Kurzwahl. Ob das Problem gelöst sein. 1 = ja, 2 = nein.

Leider ist es mir nicht möglich, von meinem Vodafone-Handy eine Antwort mit der 2 an eine Telekom-Kurzwahl zu senden.

Jetzt frage ich mich: rufen die trotzdem noch an oder muss ich jetzt wieder in die Hotline für zwei Stunden? Werde dann wieder von Support-Level zu Support-Level durchgereicht und muss jedes Mal wieder die Standard-Fragen beantworten?

Himmel, die wollen jeden Monat ein Scheißgeld für ihre Dienstleistungen und sind dann nicht in der Lage, diese einwandfrei zu erbringen. Mich kostet es Geld. Und Lebenszeit. Interessiert die einen Scheiß. Auf unsere Frage nach einer Gutschrift kam dann die Antwort: „Ich bin ja kein Jurist, aber sie haben unterschrieben, dass sie Störungen von 24 Stunden hinnehmen müssen.“

Aha. Wie oft denn? Und ist das gesamtmonatlich gerechnet? Kann ich also einen halben Monat lang ohne Internet sein, weil es 24 h funktioniert und 24 h nicht im Wechsel?

Ich warte jetzt mal bis 12 Uhr und habe parallel dazu Telekom hilft auf Facebook angeschrieben.

Lebenszeit, adé.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s