Weihnachten (noch 4 Tage)

Baum, die Fortsetzung.

Wie es sich gehört für Cliffhanger, habe ich Euch ja gestern fantastisch mit der Aussicht auf Drama, Drama, Drama allein gelassen. Geschickt, oder? Storytelling? Kann ich. Da kann sich jeder überbezahlte Werbefuzzi mal ne dicken Gänsekeule von abschneiden.

Ok, zurück zum Plot: Der letzte Stand der Dinge war: Baum sehr groß, Decken sehr hoch. Schaun wir mal.

Jetzt kann ich Euch sagen: joar, wir mussten nicht nur schauen, sondern auch sägen. Der Baum war nämlich scheinbar nicht nur bei Kauf gute drei Meter hoch (der freundliche Mitarbeiter hatte ja schon diverse Zentimeter gekürzt), sondern auch nach Kürzung mehr als 2,60 Meter hoch.

Anders kann ich mir den grünen Strich, den wir nun an der frisch gestrichenen Decke haben, nicht erklären.

strich

Well, es gibt Schmutzradierer und ich hoffe, dass uns das auch helfen wird. Ansonsten müssen wir daraus eine Challenge machen, immer riesengroße Bäume kaufen und an der Decke Tic Tac Toe spielen.

Baum hingelegt, Spitze gekürzt. Baum aufgerichtet. Passt.

Zweites Problem: der Baum fällt um. Kein Witz.

Nach tiefgehender Recherche festgestellt, dass unser heißgeliebter, roter Glasständer nicht für diese Baumhöhe geeignet ist (nur bis 2 Meter). Also sind wir wieder in den Baumarkt gefahren, um einen neuen Ständer zu kaufen. Der ist dann für Bäume bis 3 Meter und hat ein supertolles Metallseilspannsystem mit Fußpedalbedienung. Yeahyeah!

Baum rein, festgezurrt, hält nicht.

Erneute Recherche am Stamm ergibt: durch das nicht ganz gleichmäßige Abdrechseln des Stammes unten, sind die Seile an einer Seite an einem Stück rindenlosen Stamm, an der anderen Seite hat der Baum aber noch Rinde. Dadurch wird der Baum schief festgezurrt.

Baum raus, Abstände von Ständerinnenboden bis Seilsystem messen, Baumstamm unten absägen. Baum aufstellen, rein, festzurren, hält.

Interessanterweise passt er dadurch natürlich oben noch besser. Oder anders gesagt: das letzte Kürzen der Spitze hätte man sich auch sparen können. Müssen wir also die Metallbaumspitze ausgraben und oben aufstecken.

spitze

Heute vermelde ich nun: Baum steckt, Lichterkette ist dran und geschmückt wird dann am Tag vor Heiligabend. An Heiligabend haben wir nämlich keine Zeit. Da müssen wir kochen. Und Weihnachtslieder gröhlen. Und uns betrinken.

baum

Wollja.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s